1. Übersicht über die Schacheröffnungen # 1
    Gast8239

    Übersicht über die Schacheröffnungen

    Seitdem ich vor einigen Jahren anfing, mir ein kleines Eröffnungsrepertoire aufzubauen, habe ich bei jeder Eröffnung, die ich spiele, festgestellt, daß es Varianten und Spielweisen gibt, die mir nicht liegen. Außerdem hatte ich irgendwie immer das Gefühl, daß es noch andere - von mir bisher unentdeckte - Eröffnungen gibt, die genau zu mir passen - wenn ich sie nur kennen würde.

    Darum hab' ich mir mal in diesem Sommer etwas Zeit genommen und (quasi als Vorbereitung auf die neue Saison) eine Übersicht aller mehr oder weniger bekannten Eröffnungen erstellt (siehe Anhang). Das Ganze ist auf dem Monitor zwar etwas klein, aber wenn man's ausdruckt, sieht's doch recht hübsch aus.

    Vor allen Dingen aber hab' ich nun endlich den Überblick, den ich seit Jahren gesucht habe. Es ist doch erstaunlich, daß es trotz aller Vielfalt im Schach 'nur' 60 Eröffnungen gibt; ich habe da auf weit mehr als 100 getippt. Und darunter sind nun sehr reizvolle Spielweisen, die selten, aber gut sind und auch wenig Theorieumfang haben, zum Beispiel die Nimzowitsch-Verteidigung, der Two Knights Tango oder die Englische Verteidigung.

    Ich werde jedenfalls mein Eröffnungsrepertoire weiter ausbauen, freue mich schon auf interessante Partien mit neuen Eröffnungen und wünsche Euch ebenfalls viele schöne und spannende Duelle in der kommenden Saison. Und vielleicht kann ja noch jemand anders, außer mir, etwas mit der Übersicht anfangen.


    P.S.
    Meine Beurteilungen der Eröffnungen sind natürlich rein subjektiv. Deshalb nix für ungut, wenn gerade Eure Lieblingseröffnung in meinen Augen schlecht abschneidet; auch einige meiner bisherigen Lieblingseröffnungen gehören wohl nicht zu den besten, wo gibt. ;-)

  2.   Alt 
    Werbung
     

  3. Übersicht über die Schacheröffnungen # 2
    Old
    Es fehlt die Größe sehr groß, z.B. für 1.e4 c5. Dann kann besser differenziert werden.

  4. Übersicht über die Schacheröffnungen # 3
    Glow
    Mal eine Frage!!

    Warum hast du den Stonewall nur mit einem * gekennzeichnet?!

    soweit ich weiß gibt es da keine größeren mängel...

    der eine läufer ist bisschen aus dem spiel aber später kann er oft flankiert werden und die schwächung der weißen felder ist ja durch das überdecken au nicht großartig schlimm...

    Wo sind die GRO?EN Mängel??

  5. Übersicht über die Schacheröffnungen # 4
    Gast8239
    Den Stonewall (wohlgemerkt mit Weiß) habe ich früher selber jahrelang gespielt. Von daher kenne ich ihn auch ein bißchen näher. Als seine größte Schwäche sehe ich die Eindimensionalität. Das Motto lautet eigentlich nur "Angriff am Königsflügel". Das angestrebte Entwicklungsschema des Weißen ist meistens dasselbe: d4, e3, Ld3, c3, f4, Sf3, 0-0, Se5, g4, g5, Lxh7+, Dh5+, Tf3, Th3 und aus die Maus.

    Aber selbst schwächere Spieler sind in der Lage diesem die Spitze zu brechen. Zum Beispiel durch das Fiancchetto des Königsläufers (... g6 + ... Lg7), ein frühzeitiges ... Lg4 oder einfach die lange Rochade (Es gibt nichts Schöneres als die herunterfallenden Mundwinkel eines Stonewallers zu sehen, wenn Schwarz plötzlich lang rochiert. ). Und schon steht der Stonewaller auf dem Trockenen. Da helfen dann auch andere Spielideen - wie z.B. von Soltis in The Stonewall Atack dargelegt - in meinen Augen nicht so recht weiter. Stonewall ist einfach zu sehr auf einen Flügel ausgerichtet.

    Das hat auch Soltis selber erkannt. Und bietet in einem anderen Buch (White Opening System Combining Stonewall Attack, Colle System, Torre Attack) eine Kombination verschiedener Eröffnungen an. Wobei der Weiße immer die geeignetste wählen soll - in Abhängigkeit von den jeweiligen Zügen des Schwarzen.

    Aber das war mir auf die Dauer zu umständlich. Darum bin ich auf das Damengambit umgestiegen. In deren Abtauschvariante beispielsweise ergibt sich von alleine eine große Vielfalt an Plänen und Ideen für den Weißen; Minoritätsangriff am Damenflügel, Bauerndurchbruch im Zentrum oder auch lange Rochade und Angriff am Königsflügel.Weiß hat (fast) die freie Wahl.

    Ich bin jedenfalls mit dem Damengambit erfolgreicher als mit Stonewall, und das Schach macht mir wieder wesentlich mehr Spaß. Vielleicht war das ja auch einer der Gründe, warum ich nur einen * vergeben habe. Aber mehr als 1½ * sind auch heutzutage nicht drin.

  6. Übersicht über die Schacheröffnungen # 5
    Wummerbrummer
    Ich persönlich finde Englisch und Indisch nicht sehr lehrreich. Kommt aber wohl auch auf den Spieler an.

  7. Übersicht über die Schacheröffnungen # 6
    Königsinder
    Ich finde die Übersicht klasse und stimme dir mit dem * mit dem Stonewall zu.
    Warum sollen aber, wie Jumbo schon sagte, Englisch und gerade Königsindisch so lehrreich sein?!

  8. Übersicht über die Schacheröffnungen # 7
    LordDominik
    ich finde die Übersicht auch gut aber... ich bin da ja mal gar kein Experte, ok ich kenne die eröffnung gar nicht und hab auch noch nie gegen sie gespielt aber... aber... aber... :aergern: ABER Englische Verteidigung
    1. ...-b6!? 3* ?

Andere Themen im Forum Eröffnung
  1. Hallo Experten, obige kurze Frage von...
    von TorreSuda
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.07.2010, 14:42
  2. Hier möchte ich euch gerne mal mein aktuelles...
    von Static
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.07.2008, 13:28
  3. 1. c2-c3 1.c3 * ...
    von Wummerbrummer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.04.2008, 14:13
  4. Hallo Schachfreunde, Ich habe mal eine...
    von Insomnia2007
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.09.2007, 10:12
  5. :cool:Ok leute, da ich mein Eröffnungswissen...
    von karpov84
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 26.06.2006, 21:15
Sie betrachten gerade Übersicht über die Schacheröffnungen.