1. Lehr-, Übungs- und Testbuch der Schachkombinationen # 1
    imported_Berg
    Themenersteller

    Lehr-, Übungs- und Testbuch der Schachkombinationen

    Dies ist meiner Meinung nach das beste Schachbuch für Anfänger und Fortgeschrittene, um seine kombinatorischen Fähigkeiten zu verbessern.
    Ich kann dieses Buch nur empfehlen!

  2.   Alt 
    Werbung
     

  3. Lehr-, Übungs- und Testbuch der Schachkombinationen # 2
    Gast6247
    Gutes Buch, hat mir auch schon was gebracht. :daumen:
    Wird hier und in anderen Foren immer wieder bei Anfragen von schwächeren Spielern empfohlen.

    In aller Kürze eine Beschreibung (die im Eingangsbeitrag warum auch immer nicht vorhanden ist) aus meiner Sicht:

    Das Buch hat 3 Teile: Der erste Teil ist ein Lehrbuch, in dem der Leser die wichtigsten taktischen Motive anhand einiger Beispiele kennenlernt, besonders das Kapitel über die typischen Mattstellungen ist hervorzuheben. Im zweiten Teil darf man das gelernte Wissen anhand von 90 Übungsaufgaben nach Themen sortiert anwenden. Kommt man bei einer Aufgabe nicht weiter, kann man bei den Tipps in den Lösungshilfen nachschauen. Die Lösungen sind gut und recht ausführlich kommentiert. Im finalen 3. Teil finden sich weitere 30 Aufgaben in 3 Serien, die als Test auf Zeit gelöst werden sollen, am Ende kann man eine Elo-Zahl ausrechnen. Will man diesen Test nicht machen kann man die 30 Aufgaben als zusätzliche Übungen nutzen, auch hier sind Lösungshinweise vorhanden.

    Die Zielgruppe beginnt meiner Schätzung nach bei Leuten, die die Spielregeln sicher beherrschen und nicht mehr regelmäßig einzügige Einsteller machen und geht sicher bis ca. 1300 DWZ, viele 15-1600er würden auch noch was lernen.

    Das Buch ist ein Paperback, hat feste Seiten, Druckbild und Layout sind gut und es kostet "nur" knapp 10 €.

    Fazit: Sollte man gelesen / bearbeitet haben!

  4. Lehr-, Übungs- und Testbuch der Schachkombinationen # 3
    Enforcer
    Das Buch hab ich mir letztens eher zufällig gekauft (es gab kaum andere). Ich wusste nichts über das Buch und von der Aufmachung her sah es eher drittklassig aus, aber es hat mich extrem positiv überrascht. Jetzt hab ich es leider schon durch, aber mir ist auf jeden Fall mein geschärfter Blick für taktische Motive aufgefallen

    Das Buch ist gut strukturiert und die Aufgaben kann man auch als Bettlektüre benutzen, ohne dass man sich ein Brett aufbaut oder so

  5. Lehr-, Übungs- und Testbuch der Schachkombinationen # 4
    chessychess
    @ Enforcer

    Das finde ich interessant, da du ja ein 1600er bist. Ich habe nämlich auch lange überlegt mir das Buch zu kaufen und als ich kürzlich las, dass es für Spieler bis 1400 geeignet ist, davon Abstand genommen.
    Nun hatte ich das Glück es bei meinem letzten Mannschaftskampf in den Händen halten zu dürfen, und war positiv vom Buchaufbau- ,und Struktur überrascht. Allerdings hatte ich keine Mühe mit den paar Aufgaben, die ich probehalber gelöst habe. Ich hatte mir zwar aus dem ganzen Buch welche ausgepickt, also vorne, aus der Mitte und weiter hinten, aber es kann auch sein, dass ich immer die einfacheren fand. Lange Rede kurze Frage: Waren da auch Aufgaben, die du für dich als "schwer" befinden würdest, oder zumindest welche, die dich herausforderten?

    Ich habe mich bislang nicht für besonders Taktikstark gehalten, aber wenn ich da keine Mühe habe, kann mir das Buch nichts mehr beibringen. Dann werde ich mir doch lieber den Weteschnik zulegen.

  6. Lehr-, Übungs- und Testbuch der Schachkombinationen # 5
    Erfolgreich
    Wegen "Testbuch" hielt ich es zunächst für ein Produkt des Beyer-Verlages.

  7. Lehr-, Übungs- und Testbuch der Schachkombinationen # 6
    imported_Berg
    Themenersteller
    Zitat Zitat von chessychess Beitrag anzeigen
    @ Enforcer

    Lange Rede kurze Frage: Waren da auch Aufgaben, die du für dich als "schwer" befinden würdest, oder zumindest welche, die dich herausforderten?
    Im letzten Kapitel des Buches sind anspruchsvollere Aufgaben zu finden, was allerdings nicht bedeuten soll, dass die anderen Aufgaben in irgendeiner Form minderwertig sind.

  8. Lehr-, Übungs- und Testbuch der Schachkombinationen # 7
    Enforcer
    Also aus dem Sessel geworfen hat mich wohl keine Aufgabe. Am Anfang waren sie schon ziemlich einfach. Mit der Zeit wurden sie anspruchsvoller, unlösbar aber nie. Ein paar Aufgaben waren zum Knobeln, wenn es dann nicht ging, half die Seite mit den Lösungshilfen. Das Interessante an dem Buch ist, dass man die taktischen Motive nacheinander und geordnet präsentiert bekommt. Auf einmal geht man (bzw. ich) Schachpartien mit System an
    Dazu muss man allerdings sagen, dass ich ein recht taktisch angehauchter Spieler bin, aber nie "gelernt" habe in dem Sinne. Das was ich weiß, bzw. finde sind Erfahrungen die ich in irgendwelchen Blitzpartien gesammelt habe

    Ich würde das Buch keiner Spielstärke direkt zuordnet, vermute aber, dass Spieler über 1700Dzw eher weniger Nutzen raus ziehen können. Für unorthodoxe Spieler wie mich bringt es aber wohl System ins Spiel

  9. Lehr-, Übungs- und Testbuch der Schachkombinationen # 8
    hwarangdo
    ich glaube auch für spieler über 1700 DWZ macht das durchaus sinn im regal zu haben, gerade vor einem mannschaftskampf löse ich am abend vorher immer 5-10 taktikaufgaben und da kann man auch mal ein paar einfachere einstreuen um etwas selbstvertrauen aufzubauen und mit nem guten gefühl in den nächsten tag zu gehen

    für den preis sollte man das imho im buchregal haben

  10. Lehr-, Übungs- und Testbuch der Schachkombinationen # 9
    Indiana2Alex
    Hallo,
    ich denke man muss die Motivation beachten, mit der man an ein solches Buch herangeht. Zum einen klingt es so, dass es mir nicht mehr viel beibringen kann, sei es aus der Sicht eines 1600ers (ich selbst habe das Buch vor ca 2 Jahren gemacht, hatte damals 1497 und bin mittlerweile - hoffentlich auf Durchreise - bei den 1900 angekommen). Andererseits, und das ist nun der interessantere Part, stellt sich mir doch immer die Frage: Gut, ich finde die Lösungen ja recht schnell - doch was ist nun, wenn in meiner Partie niemand neben mir steht und mir sagt, "Weiss findet einen Zug, der die schwarze Stellung sofort platzen lässt"? Und meiner Ansicht nach ist genau das die Einstellung, mit der man ein solches Buch angehen sollte - Nicht das Lösen der Aufgaben soll im Vordergrund stehen, sondern das Kennen (und besser noch Erkennen) der Motive, um das spätere Anwenden in eigenen Partien zu ermöglichen bzw. zu erleichtern.
    Daher kann ich nur sagen, ich halte dieses Buch für sehr lehrreich und inspirierend. Auch kann ich sagen, ist es das einzige Buch, das ich komplett durchgearbeitet habe. Mit "Mein System", was man ohne Trainer mit Sicherheit nicht versteht (kann mir jeder erzählen was er will), auch das Einzige, was ich jemals versucht habe zu lesen ... Training??? Wer braucht das schon.... Nun gut, zum Thema, für jemand, der nur Spass an Taktikaufgaben hat, sicher suboptimal, da er im Internet wesentlich günstiger an mehr Stoff gelangt. Aber für seriöse Spieler, die ihren Blick verschärfen wollen, sicherlich lehrreich.
    Meine Einschätzung: Anfangen kann man immer damit, auch mit einer Spielstärke von 1000 DWZ wird man schon einige Aufgaben lösen können - und Taktik ist nie verkehrt, je früher man lernt zu rechnen, vor allem richtig zu rechnen, um so besser... Daher auch gut einsetzbar im Jugendtraining (natürlich schon erst ab einer gewissen Spielstärke, aber das ist eine individuelle Einschätzung). Ende der Fahnenstange ist meiner Ansicht nach "nie", was aber bedeuten soll, dass ein 2000er wohl oder übel mit den Motiven vertraut sein muss, sonst wäre er wahrscheinlich nicht so weit gekommen. Objektiv gesehen daher, bei ca. 1800-1900, aber wieder sehr individuell geprägt, der taktische Spieler brauch es eher weniger als der positionelle, der sich eher auf taktisches Training konzentrieren sollte.


    Nun gut, genug geschrieben ;-)
    Hoffe es hat geholfen...
    Gruß, Indi

  11. Lehr-, Übungs- und Testbuch der Schachkombinationen # 10
    imported_Berg
    Themenersteller
    Es ist einfach ein Super-Buch, übrigens ebenfalls das einzige, abgesehen von Theo Schuster's Anfänger-Buch aus den 70ern, welches ich vollständig durchgearbeitet habe. (Ich kenn' sogar die Texte zu den Diagrammen auswendig)
    Aussagen wie "Ab DWZ 1700 bringt das Buch nix mehr." halte ich für geistigen Dünnschiss! Ich guck' immer Mal wieder rein, es macht einfach Spaß.

  12. Lehr-, Übungs- und Testbuch der Schachkombinationen # 11
    Novize
    naja, ich denke schon dass die Aufgaben auch anspruchsvoll genug sind, wie "schwer" sind sie denn so ? kann mal wer Beispiele posten ? Hier wurde doch auch irgendwann mal son buch empfohlen das 365x Taktik oder so hieß ? das hab ich gestern in ner Buchhandlung gefunden und die Aufgaben waren mir zum Beipsiel viel zu einfach, das macht dann ja auch keinen Spaß mehr wenn man nicht wneigstens en bischen grübeln muss ...

  13. Lehr-, Übungs- und Testbuch der Schachkombinationen # 12
    Indiana2Alex
    Wie schon gesagt, Matthias, geht es im Großen und Ganzen nicht darum, die Aufgaben lösen zu können, sondern sie in deinen Stellungen wiederzuerkennen, und wenn jetzt halt niemand dabeisteht, der dir sagt, du kannst jetzt so und so gewinnen, würdest du jede Kombinationsmöglichkeit wahrnehmen? Das bestreite ich, denn mir geht es ähnlich, in Diagrammen, wo ich weiss, ich kann jetzt so und so gewinnen, fällts mir leicht, die Lösung zu finden. In meinen Partien rechne ich zwar immer in sowas rein, aber oft komme ich zu dem (falschen) Schluss, dass genau jetzt kein taktisches Mittel anwendbar ist.
    Und bumm, schon wieder eine Partie vergeigt....
    Daher empfinde ich persönlich jedes neu gesehene Motiv als Bereicherung, egal wie einfach oder schwer es zu sehen ist.

    Gruß, Indi

  14. Lehr-, Übungs- und Testbuch der Schachkombinationen # 13
    imported_Berg
    Themenersteller
    Zitat Zitat von Indiana2Alex Beitrag anzeigen
    Daher empfinde ich persönlich jedes neu gesehene Motiv als Bereicherung, egal wie einfach oder schwer es zu sehen ist.
    Das ist absolut auch meine Meinung. Man sollte die Aufgaben nicht einfach nur lösen, sondern sich die Motive einprägen, um sie in Partien zu erkennen, falls sie vorhanden sind, oder sie gegebenenfalls sogar miteinander kombinieren.

  15. Lehr-, Übungs- und Testbuch der Schachkombinationen # 14
    SchwuppDiWupp
    Blöde Frage:

    Wie sind eigentlich die genauen Daten des Buches -
    dann schaue ich auch mal danach.

  16. Lehr-, Übungs- und Testbuch der Schachkombinationen # 15
    Angie
    ist zwar ein ganz schön alter thread, den Du da "aufwärmst"...

    ... aber im Schach ist ja "alt" oft nicht so schlimm!

    ********

    zu Deiner Frage:

    Karl Colditz, Lehr-, Übungs- und Testbuch der Schachkombinationen,
    Zürich: Edition Olms, 2002.

    z.B. http://www.karlonline.org/kol13.htm

    imho gut für etwa 1400-1700 geeignet, weil es einige "Standardkombinationen" in sehr deutlicher Form darstellt - Ich meine mich erinnern zu können, dass ich das Buch sehr zu Anfang meiner "Karriere" in die Finger bekommen habe (jedenfalls 20 Jahre her) - und damals hatte ich einige Tage Spass damit (obwohl ich sicher schon 1700+ hatte), und konnte einige Aufgaben partout nicht lösen.

    Leider ist der Spass nicht reproduzierbar, dafür ist mein Gedächtnis zu gut - ich hatte es vor zwei, drei Jahren wieder in der Hand - und wusste bei 90% der Stellungen sofort den Lösungszug (und musste dann manchmal überlegen, warum der eigentlich gut sein soll ....

    - aber so geht's mir mit allen Taktikaufgaben - nicht dass ich mir wirklich die Stellung(en) merken würde, aber ich erkenn' sie wieder!

    oder:

    http://www.amazon.de/Lehr-%C3%9Cbung.../dp/3283003025

  17. Lehr-, Übungs- und Testbuch der Schachkombinationen # 16
    SchwuppDiWupp
    Danke - ist ja bald Weihnachten

  18. Lehr-, Übungs- und Testbuch der Schachkombinationen # 17
    dirad
    Zitat Zitat von Angie Beitrag anzeigen
    imho gut für etwa 1400-1700 geeignet, weil es einige "Standardkombinationen" in sehr deutlicher Form darstellt
    Ab 1400, endlich mal ein Realist. ;-)
    Ich finde, fuer Anfänger ist das Buch nur bedingt zu empfehlen, was die Uebungen angeht, ich konnte kaum irgendwas lösen.

    Den 1. Teil fand ich als Schach-Taktik Kompendium allerdings hervorragend.

    MfG

Weitere Themen von imported_Berg
  1. Dies ist meiner Meinung nach das beste...
    im Forum Schachbücher
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.11.2008, 23:10
  2. Ich hätte mal wieder Lust an einem 24...
    im Forum Schachgeflüster
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.11.2007, 16:16
  3. http://www.gambit.lu/problemschach/taktik/doppelan...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.08.2007, 11:38
  4. http://www.chess.at/eloliste/pgn2js/archiv.php?sei...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.08.2007, 17:36
  5. Hier findet ihr alles über die, wie der Name ja...
    im Forum Schachbücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.05.2007, 09:31
Andere Themen im Forum Schachbücher
  1. Hi Leute, ich suche Lektüre mit besonders...
    von Morozevitch
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.05.2012, 00:03
  2. hey leute, ich hab mich jetzt lange mit...
    von ---Freak---
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.06.2010, 23:23
  3. Hat jemand von euch Erfahrung der Universität...
    von peterle
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 22.06.2006, 22:06
  4. Hallo Leute, ich suche ein Buch für jugendliche...
    von FraGBerT
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.09.2005, 14:01
Sie betrachten gerade Lehr-, Übungs- und Testbuch der Schachkombinationen.