1. Vorstoßvariante mit 3. - b6 # 1
    imported_Harry1962
    Themenersteller

    Vorstoßvariante mit 3. - b6

    In der Vorstoßvariante in der Französichen Verteidigung, als nach den Zügen
    1. e4 - e6
    2. d4 - d5
    3.e5 -
    spielt Schwarz nicht anstatt dem erwarteten 3. - c5 sondern 3. - b6.

    Es handelt sich hierbei um einen Großmeisterzug, nicht um den eines Anfängers.

    Welche Grundidee steckt hinter dem schwarzen Zug?
    Und welchen langfristigen Plan wird Schwarz vermutlich haben?

  2.   Alt 
    Werbung
     

  3. Vorstoßvariante mit 3. - b6 # 2
    Königsinder
    Also für mich sieht es so aus, dass Schwarz den Lc8 entweder auf b7 fianchettieren will, oder auf a6 ziehen will, um ihn mit dem Lf1 zu tauschen. Der Lf1 ist ja in den französischen Bauernstrukturen um einiges besser als der schwarze auf c8, da er zB auf d3 für den Königsangriff hilfreich ist, während der auf c8 ersteinmal vom Bauer e6 eingesperrt bleibt und somit inaktiv ist.

  4. Vorstoßvariante mit 3. - b6 # 3
    imported_Harry1962
    Themenersteller
    Danke Fälix.

    Ich versuch dann mal die GM Partie - zumindest bis zum Beginn des Mittelspiels - zu verstehen.

  5. Vorstoßvariante mit 3. - b6 # 4
    Alu
    Hallo,

    stell die Partie doch mal hier rein.
    Vielleicht können wir dir helfen, falls es Probleme gibt.

    MfG
    Ali

  6. Vorstoßvariante mit 3. - b6 # 5
    imported_Harry1962
    Themenersteller
    Es handelt sich um die Partie Menvielle Lacourelle, Augusto - Andersson, Ulf aus Las Palmas 1972.
    1. e4 – e6
    2. de – d5
    3. e5 – b6
    4. c3 – Dd7
    5. a4 – a5
    6. f4 – h5
    7. Lb5 – c6
    8. Le2 – g6
    9. Le3 – Sh6
    10. Sd2 – Le7
    11. Sdf3 – La6
    12. Lf2 – Sf5
    13. Ld3 – Lxd3
    14. Dd3 – c5
    15. Se2 – Sc6
    16. 00 – Tb8
    17. g3 – c4
    18. Dc2 – b5
    19. b3 – cxb3
    20. Dxb3 – b4
    21. h3 – bxc3
    22. Dxc3 – Sb4
    23. Dd2 – Td8
    24. Tfc1 – Txc1+
    25. Sxc1 – 00
    26. g4 – Sg7
    27. Sb3 – Tc8
    28. Sc5 – Dc6
    29. Se1 – Tb8
    30. Sb3 – Ld8
    31. Sc1 – Dc4
    32. Se2 – Db3
    33. Dc3 – Dxc3
    34. Sxc3 – Tc8
    35. Tc1 – g5
    36. Le3 – hxg4
    37. hxg4 – f5
    38. exf6 e.p. – gxf4
    39. Lxf4 – Lxf6
    40. Sb5 – Tc4
    41. Sf3 – Txc1+
    42. Lxc1 – Se8
    43. Ld2 – Sc6
    44. Lc3 – Ld8
    45. Se5 – Sxe5
    46. dxe5 – Lb6+
    47. Ld4 – Lxd4+
    48. Sxd4 – Sc7
    49. Kg2 – Kf7
    50. Sb3 – Sa8
    51. Kf3 – Sb6
    52. Sc5 – Sc4
    53. Kf4 – Sb2
    54. Ke3 – Sc4+
    55. Kd4 – Kd2
    56. Sd3 – Se4
    57. Sf4 – Ke7
    58. Sd3 – Kf7
    59. g5 – Sxg5
    60. Kc5 – Ke7
    61. Kb6 – Kd8
    62. Kxa5 Kc7
    63. Kb5 – Sf3
    64. Kc5 - remis

    Kaum jemand spielt bzw. spielte gegen Ulf Andersson die Vorstoßvariante im Franzosen.
    Ich frage mich, ob der Spielplan von Ulf Andersson trotz 7 Bauernzüge in den ersten 8 Zügen aufgegangen ist?

  7. Vorstoßvariante mit 3. - b6 # 6
    imported_drgcodierer

    Schwarzer Plan / Strategie

    Schwarzer Plan:
    Wie auch schon Fälix gesagt hatte:
    Der schwarze Hauptplan besteht im Abtausch des weißfeldrigen Läufers mit ...La6. Wenn Weiß abtauschen läßt (z.B. bei weißem Läufer auf d3), wird der weitere Plan s.u. verfolgt; wenn Weiß den Läufer mit Lxa6 abtauscht, wird mit Sxa6 zurückgenommen, wenn Weiß den Springer mit der Dame z.B. durch Dd3 angreift, wird er nach b8 oder ggf. nach c7, sofern Schwarz bereits c5 oder c6 gespielt hat, zurückgezogen, selten kommt auch mal die Deckung des angriffenen Springers mit Dc8 in Betracht.
    Der weitere Plan besteht in c5 und dann cxd4 oder auch c4 (wobei das oft wegen eines weißen Angriffs am Königsflügels riskanter ist). Der andere schwarze Springer wird oft nach e7 gebracht, auch mit der Option ...Sf5.

    Zur Partie:
    4. c3 verhindert direktes 4...La6?? wegen 5. Lxa6 Sxa6 6.Da4+ und 7.Dxc6, daher spielte Schwarz 4...Dd7.
    Der weitere Verlauf entsprach durchaus oben genannter schwarzer Gesamtstrategie.

  8. Vorstoßvariante mit 3. - b6 # 7
    imported_Harry1962
    Themenersteller
    Super, vielen Dank für die Erkärung. Nach der Erklärung kann ich versuchen, etwas mehr vom schwarzen Spiel begreifen zu können.

Weitere Themen von imported_Harry1962
  1. Gibt es in Deutschland für Vereinsmitglieder...
    im Forum Schachgeflüster
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 22:09
  2. Im Internet bin ich auf ein Schach - Cafè in...
    im Forum Quasselecke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.03.2013, 10:11
  3. Ein Bekannter hat behauptet, dass die beste...
    im Forum Eröffnung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.02.2013, 01:25
  4. Kennt kemand die Bücher Chess Tactics (Band 1...
    im Forum Schachbücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.10.2011, 08:57
  5. Hallo ich bin der Harry 1962 geboren und...
    im Forum Neuankömmlinge
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.08.2010, 17:44
Andere Themen im Forum Halboffene Spiele
  1. wer kann mir ws zu e4 b6 sagen wie heißt diese...
    von maci
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 15.02.2010, 01:07
  2. ...(1.e4 c5 2.c3) gibt es ja die bewährten...
    von KaJin
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.03.2007, 00:38
  3. Wie heißt dieses gambit? e4 c5 Lc4 ...
    von maci
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.05.2006, 20:20
  4. so wurde früher gespielt, in neuerer Zeit nicht...
    von MpunktUpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.04.2006, 12:45
  5. hi! Ich habe ein echtes Problem mit...
    von Flopancake
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.12.2005, 19:00
Sie betrachten gerade Vorstoßvariante mit 3. - b6.