1. #1 Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?
    SlowLife

    Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?

    Guten Abend

    Aldi wird ab nächsten Montag wieder den "sprechenden Schachcomputer" der Herstellerfirma Millenium anbieten (http://www.aldi-sued.de/de/html/offers/58_1609.htm).
    Da ich mir leider noch kein Mephisto leisten kann, wollte ich euch fragen, was ihr davon hält. Für welche Spieler eignet sich ein solches Gerät ? denn ich vermute mal, das es für einen guten Spieler gar nicht geeignet ist (weiß jemand, wieviel ELO dieses Gerät hat?). Aber, was ist mit einem durchschnittlichen Spieler wie mich? Für wen lohnt sich dieser Aldi-Schachcomputer, eurer Meinung nach?

    Herzliche Grüße,

    Thierry.

  2.   Alt 
    Werbung
     

  3. #2 Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?
    Mr.Y

    Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?

    Kurz und knapp: Für niemande
    Hol dir lieber Fritz 8: Spielt ordentlich und kostet n' Appel und n' Ei.

  4. #3 Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?
    schmeckzilla

    Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?

    Hallo,

    inhaltlich kann ich zu dem Gerät nichts sagen. Zum Thema Schachprogramm gegen Schachcomputer mit Brett möchte ich Euch jedoch meine Meinung nicht vorenthalten.

    Schachcomputer mit Brett haben für mich den Vorteil, dass man die einzelnen Züge und damit auch Schach besser verinnerlicht und lernt. Damit meine ich, dass man durch das Ausführen der Züge mit der Hand viel mehr Sinne mobilisiert und dadurch der gemachte Zug besser im Gedächtnis verankert wird, als wenn man den Zug mit der Maus macht.

    Zum Erlernen halte ich daher ein Schachbrett unbedingt erforderlich. Es muss auch keines mit einem Schachcomputer sein.

    Auf Dauer wird auch das Schachprogramm von Nutzen sein. Fritz ist natürlich ein Standard.

    Trotzdem möchte ich auf Chessmaster 10 hinweisen. Dieses Programm hat sehr ausführliche Tutorials und kommentierte Partien die per Sprache erklärt werden. Innerhalb des Tutorials gibt es auch Übungsaufgaben, die es mittels Züge auf dem Brett zu lösen gibt.

    Mir hat dieses Konzept sehr gut gefallen. Sogar besser als die Chessbase CDs, da es hier auch interaktive Komponenten gibt.

    Nachteile von Chessmaster sind jedoch, dass es das Programm und die Tutorials nur auf Englisch gibt und es nicht so stark wie Fritz ist.

    Das Englisch ist aber leicht zu verstehen, da die verschiedenen Sprecher langsam und deutlich reden. Die schwächere Spielstärke sollte für die meisten von uns vernachlässigbar sein.

    Gruß
    Daniel

  5. #4 Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?
    SlowLife

    Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?

    Danke für die schnelle und knappe Antwort Mr.Y., aber das war nicht meine Frage wenn Du sie nochmal durchliest.

    Ich kenne Fritz... und benutze es seit Jahren auf unserem Computer... darum geht es gar nicht in meiner Frage...

    Aber vielleicht hat jemand anders eine Ahnung ob sich der Aldi-Schachcomputer für einen durchschnittlichen Spieler eignet oder ob er doch zu schwach ist.

    Zitat Zitat von schmeckzilla Beitrag anzeigen
    Hallo,

    inhaltlich kann ich zu dem Gerät nichts sagen. Zum Thema Schachprogramm gegen Schachcomputer mit Brett möchte ich Euch jedoch meine Meinung nicht vorenthalten.

    Schachcomputer mit Brett haben für mich den Vorteil, dass man die einzelnen Züge und damit auch Schach besser verinnerlicht und lernt. Damit meine ich, dass man durch das Ausführen der Züge mit der Hand viel mehr Sinne mobilisiert und dadurch der gemachte Zug besser im Gedächtnis verankert wird, als wenn man den Zug mit der Maus macht.
    Guten Abend Daniel,

    zuerst einmal vielen Dank für Deine Antwort.

    Ich stimme 100-prozentig mit Dir ein : Schachprogramme (am PC), Schachcomputer und Schachholzbrette sind 3 sehr unterschiedliche Dinge.

    Zitat Zitat von schmeckzilla Beitrag anzeigen
    Zum Erlernen halte ich daher ein Schachbrett unbedingt erforderlich.
    Halte ich auch. Aber dafür muß man einen Gegner haben, was ja nicht immer der Fall ist

    Zitat Zitat von schmeckzilla Beitrag anzeigen
    Trotzdem möchte ich auf Chessmaster 10 hinweisen. Dieses Programm hat sehr ausführliche Tutorials und kommentierte Partien die per Sprache erklärt werden. Innerhalb des Tutorials gibt es auch Übungsaufgaben, die es mittels Züge auf dem Brett zu lösen gibt.

    Mir hat dieses Konzept sehr gut gefallen. Sogar besser als die Chessbase CDs, da es hier auch interaktive Komponenten gibt.

    Nachteile von Chessmaster sind jedoch, dass es das Programm und die Tutorials nur auf Englisch gibt und es nicht so stark wie Fritz ist.

    Das Englisch ist aber leicht zu verstehen, da die verschiedenen Sprecher langsam und deutlich reden. Die schwächere Spielstärke sollte für die meisten von uns vernachlässigbar sein.

    Gruß
    Daniel
    Ich benutze auch den Chessmaster in der 10. Version, und finde ihn wirklich klasse. Da bin ich auch Deiner Meinung : das Konzept ist sehr gelungen und eine sehr interessante Alternative zu Fritz.
    Geändert von Seraphin (14.12.2006 um 12:18 Uhr)

  6. #5 Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?
    Gast197

    Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?

    Über 2000 Elo hat doch kaum ein solches Gerät - ganz grob geschätzt sind es vielleicht 1600? Sollte auf jeden Fall ausreichen, einen Anfänger vom Brett zu putzen!

  7. #6 Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?
    SlowLife

    Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?



    Ok. Danke Dir für Deine Antwort.

    Das heißt, für einen durchschnittlichen Spieler wie mich, eignet sich dieses Gerät nur bedingt... hmmm... Ich werd mal schauen, was ich also mache, ob ich das Gerät hole o. nicht... ich hoffe, daß sich zumindest das mitgelieferte Buch von Karpov lohnt !

    Ich habe gerade etwas im Forum entdeckt :

    Zitat Zitat von jussuf Beitrag anzeigen
    (...) auf diesem niveau finde ich aber auch die "sprechende schachschule" von karpov/millenium überlegenswert. ist sehr günstig, das gerät sehr handlich und hat ein für anfänger hervorragendes beiheft ("karpovs schachschule" - stark übertrieben aber trotzdem sehr gut!).

    02.12.2006, 17:39
    Das hört sich ja nicht schlecht an.

    Und heute Morgen habe ich irgendwo gelesen, daß dieses Gerät vom deutschen Schachbund empfohlen wird. Auch ein interessanter Hinweis, daß dieser kleine Schachcomputer mit seinem Beiheft von Karpov nicht so schlecht sein muss.

    Schade nur, daß ich bisher noch nix gefunden habe, a propos ELO dieses Gerätes. Es steht nur "über 1000 Spielstufen-Einstellungen" Was das aber bedeutet, weiß der Geier... Das ist vielleicht gut für die Werbung/den Marketing, will aber für einen Schachspieler nicht viel heißen... Schade eigentlich, denn Millenium ist ja ein bekannter deutscher Hersteller, glaube ich. Wundert mich also, daß die so unpräzise sind und nicht viel mehr zu diesem Gerät sagen.
    Geändert von Seraphin (14.12.2006 um 12:21 Uhr)

  8. #7 Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?
    Rincewind78

    Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?

    Naja in dem selben Post ist aber auch die Rede von einer Spielstärke von ungefähr Elo 1000.

    http://www.schachfeld.de/schachcompu...fehlungen.html
    "beim mephisto kann man gezielt die eröffnungen wählen, dafür ist er aber auch ziemlich schwach (ca. 1000 elo, stark genug für anfänger, das problem ist vielmehr die lange wartezeit zwischen den zügen bei höheren stufen!)."

    Das ist vermutlich etwas untertrieben, aber mehr als 12/1300 sind es wohl nicht. Derartige Geräte eignen sich imho nur um Blindspiel zu üben. (Ich hab das Gerät mal bei einem Turnier gewonnen und dann an einen lütten Cousin verschenkt der aber mit Schach großartig nix am Hut hat)

  9. #8 Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?
    Mr.Y

    Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?

    Dann kauf dir halt Fritz (bzw. hast du es ja schon), nimm dir ein Brett und führe am Brett die Züge der Klapperkiste aus, läuft auf das selbe hinaus. Brettschachcomputer, vor allem der von ALDI, sind mehr als untauglich, wie ich finde. Der von Aldi hat geschätzte 1200, vll. auch 1250 ELO

  10. #9 Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?
    Dopamin

    Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?

    Den Schachcomputer habe ich mir vor ein paar jahren auch mal geakuft, auch mit karpows schachschule usw.
    für anfänger bestimmt nett, das buch istz für neueinsteiger ok, deswegen ja, schachschule, ne
    also, alles was so um die 1300/1400 spielt kann dieses Ding schlagen.

    Ich bin damals so vorgegangen das ich jede stufe einmal mit schwarz und einmal mit weiß gespielt habe, 72 stufen gibts da insgesamt. nach 2 monaten war ich durch.
    Für anfänger und neueinsteiger sind die ausgegebenen 20€ ne gute Investition, aber ansonsten doch auf nem Mephisto sparen mit über 2000elo

  11. #10 Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?
    glueckesschmied

    Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?

    Hallo SlowLife,

    ich kann schmeckzilla nur zustimmen, was das Spielen am Brett angeht. Auch stimme ich damit überein, dass ein gutes Schachprogramm zum Lernen unentbehrlich ist.
    Vor ca. einem Jahr habe ich das Vorgängermodell des angebotenen Karpov-Schachpartner geschenkt bekommen und bin trotz des "schwachen" Rufs sehr zufrieden. Da ich zu Hause mit Fritz 7 trainiere und analysiere, habe ich den kleinen Karpov einfach mal bei meinen Eltern gebunkert. Habe ich dort mal Lust auf eine Partie Schach, hole ich das Gerät einfach aus der Schublade.
    Meine Version hat 60 Spielstufen. Die ersten vier Stufen sind kinderleicht zu schlagen, da kann es schon mal vorkommen, dass ich "seine" Dame mit einem Bauern wegnehme. Danach muss man schon ein wenig nachdenken, wenn man Figuren abtauschen will. Ab der zehnten Stufe ist dieser Karpov ein angenehmer Gegner, der nicht zu lange nachdenkt, bzw. rechnet und bei dem ich schon ein wenig Gehirnschmalz aufbringen muss um ihn zu schlagen. Auf Stufe 60 rechnet das Gerät nur noch, das habe ich auch einmal ausprobiert. Für mich reicht das System aber voll und ganz aus, weil ich kein Großmeister bin und ich nicht glaube, dass mich ein besseres Gerät zu einem machen wird.

    Gruss
    glueckesschmied

  12. #11 Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?
    yabadu

    Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?

    Bei ebay gibt es stets viele Schachcomputer zu annehmbaren Preisen. Meisten neuwertig!
    Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat übrigens der Mephisto milano Pro. Der kostet dort meistens zwischen 30-40 Euro und hat eine reale Elo von ca. 2100-2200 nach der Schwedischen Liste, entspricht einer DWZ von ca. 2100.

    Wenn es für jemanden ist, der noch nihct Schach kann oder noch nicht einigermaßen, dann wäre auch Fritz und fertig Teil 1 und 2 ein tolles Geschenk.

    yabadu

  13. #12 Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?
    SlowLife

    Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?

    Zitat Zitat von Rincewind78 Beitrag anzeigen
    Naja in dem selben Post ist aber auch die Rede von einer Spielstärke von ungefähr Elo 1000.

    http://www.schachfeld.de/schachcompu...fehlungen.html
    "beim mephisto kann man gezielt die eröffnungen wählen, dafür ist er aber auch ziemlich schwach (ca. 1000 elo, stark genug für anfänger, das problem ist vielmehr die lange wartezeit zwischen den zügen bei höheren stufen!)."
    Guten Morgen Rincewind78,

    Du hast schon Recht, daß im selben "Post" von einem ELO-Wert von ca. 1000 die Rede ist, aber er redet vom Mephisto.
    Zitat : "beim mephisto kann man gezielt die eröffnungen wählen, dafür ist er aber auch ziemlich schwach (ca. 1000 elo...)"

    Zitat Zitat von Rincewind78 Beitrag anzeigen
    Das ist vermutlich etwas untertrieben, aber mehr als 12/1300 sind es wohl nicht. Derartige Geräte eignen sich imho nur um Blindspiel zu üben. (Ich hab das Gerät mal bei einem Turnier gewonnen und dann an einen lütten Cousin verschenkt der aber mit Schach großartig nix am Hut hat)
    Von welchen Gerät sprichst Du ? Vom Mephisto oder vom Aldi-Schachcomputer?

    Zitat Zitat von Mr.Y Beitrag anzeigen
    Dann kauf dir halt Fritz
    Guten Morgen Mr.Y,

    ich glaube, Du musst eine neue Brille kaufen.

    Zitat Zitat von Mr.Y Beitrag anzeigen
    Brettschachcomputer, vor allem der von ALDI, sind mehr als untauglich, wie ich finde.
    Das nennt man, glaube ich, eine Aussage ohne Argument, oder nicht?
    Interessant wäre, worauf sich Deine Meinung stützt : persönliche Erfahrung, usw, d.h. eine argumentierte Meinung.

    Zitat Zitat von Mr.Y Beitrag anzeigen
    Der von Aldi hat geschätzte 1200, vll. auch 1250 ELO
    Könntest Du uns verrraten, woher Du diesen ELO-Wert hast?

    Zitat Zitat von Dopamin Beitrag anzeigen
    Den Schachcomputer habe ich mir vor ein paar jahren auch mal geakuft, auch mit karpows schachschule usw.
    Guten Morgen Dopamin,

    Zitat Zitat von Dopamin Beitrag anzeigen
    für anfänger bestimmt nett, das buch istz für neueinsteiger ok, deswegen ja, schachschule, ne
    OK, verstehe, was Du meinst.

    Zitat Zitat von Dopamin Beitrag anzeigen
    Für anfänger und neueinsteiger sind die ausgegebenen 20€ ne gute Investition, aber ansonsten doch auf nem Mephisto sparen mit über 2000elo
    Interessant, interessant.

    Danke Dopamin für Deine persönliche Erfahrung mit einem solchen Schachcomputer.

    Zitat Zitat von glueckesschmied Beitrag anzeigen
    Hallo SlowLife,
    Guten Morgen Glueckesschmied

    Zitat Zitat von glueckesschmied Beitrag anzeigen
    Vor ca. einem Jahr habe ich das Vorgängermodell des angebotenen Karpov-Schachpartner geschenkt bekommen und bin trotz des "schwachen" Rufs sehr zufrieden. Da ich zu Hause mit Fritz 7 trainiere und analysiere, habe ich den kleinen Karpov einfach mal bei meinen Eltern gebunkert. Habe ich dort mal Lust auf eine Partie Schach, hole ich das Gerät einfach aus der Schublade.
    Meine Version hat 60 Spielstufen. Die ersten vier Stufen sind kinderleicht zu schlagen, da kann es schon mal vorkommen, dass ich "seine" Dame mit einem Bauern wegnehme. Danach muss man schon ein wenig nachdenken, wenn man Figuren abtauschen will. Ab der zehnten Stufe ist dieser Karpov ein angenehmer Gegner, der nicht zu lange nachdenkt, bzw. rechnet und bei dem ich schon ein wenig Gehirnschmalz aufbringen muss um ihn zu schlagen. Auf Stufe 60 rechnet das Gerät nur noch, das habe ich auch einmal ausprobiert. Für mich reicht das System aber voll und ganz aus, weil ich kein Großmeister bin und ich nicht glaube, dass mich ein besseres Gerät zu einem machen wird.
    Danke für Deine persönliche Erfahrung mit diesem Schachcomputer. Das ist alles sehr sehr interessant, da ich wie Du Fritz zur Analyse benutze. Ich würde diesen Schachcomputer parallel zu Fritz und Chessmaster benutzen : unterwegs, im Zug oder Flugzeug, auf der Terrasse unseres Hauses im Sommer, usw.

    Darf ich Dich fragen, wie hoch Dein Niveau ist? Ich meine: ELO oder geschätzt. Das wäre schon wichtig für mich zu wissen. Danke im Vorraus.

    Zitat Zitat von yabadu Beitrag anzeigen
    Bei ebay gibt es stets viele Schachcomputer zu annehmbaren Preisen. Meisten neuwertig!
    Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat übrigens der Mephisto milano Pro. Der kostet dort meistens zwischen 30-40 Euro und hat eine reale Elo von ca. 2100-2200 nach der Schwedischen Liste, entspricht einer DWZ von ca. 2100.
    Guten Morgen Yabadu,

    Danke Dir für den interessanten Tipp.
    Leider ist kein einziger Mephisto Milano Pro bei Ebay...

    Zitat Zitat von yabadu Beitrag anzeigen
    Wenn es für jemanden ist, der noch nihct Schach kann oder noch nicht einigermaßen, dann wäre auch Fritz und fertig Teil 1 und 2 ein tolles Geschenk.
    OK. Danke. Darum ging es nicht (Frage war ja für wen sich der Aldi-Schachcomputer eignet...) aber trotzdem danke für den Tipp.
    Geändert von Seraphin (14.12.2006 um 12:25 Uhr)

  14. #13 Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?
    glueckesschmied

    Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?

    Zitat Zitat von SlowLife Beitrag anzeigen
    Guten Morgen Glueckesschmied
    Hallo SlowLife,

    Zitat Zitat von SlowLife Beitrag anzeigen
    Danke für Deine persönliche Erfahrung mit diesem Schachcomputer. Das ist alles sehr sehr interessant, da ich wie Du Fritz zur Analyse benutze. Ich würde diesen Schachcomputer parallel zu Fritz und Chessmaster benutzen : unterwegs, im Zug oder Flugzeug, auf der Terrasse unseres Hauses im Sommer, usw.
    So ist das also. Ich könnte mir nicht vorstellen, so ein Tischgerät ewig mit mir herumzuschleppen. Um an einem "festen" Ort zu spielen (Terrasse, Sommerhaus, ...) ist das Teil sicherlich okay. Zum spielen im Flugzeug oder in der Bahn würde ich mir etwas kleineres holen. So etwas steht zur Zeit auch auf meinem Wunschzettel. Ich kann mich aber derzeit für kein Gerät entscheiden. Es gibt zu wenig Erfahrungsberichte im Internet. Ich weiß nicht einmal, ob ich mir ein Steckgerät mit solchen Minifiguren, eines mit so einem kleinen Bildschirm zum draufpieksen oder direkt einen richtigen PDA mit Fritz drauf holen soll. Vielleicht werde ich da mal einen Thread starten...

    Zitat Zitat von SlowLife Beitrag anzeigen
    Darf ich Dich fragen, wie hoch Dein Niveau ist? Ich meine: ELO oder geschätzt. Das wäre schon wichtig für mich zu wissen. Danke im Vorraus.
    Das darfst Du gerne fragen, allerdings kann ich Dir zu meiner Spielstärke, meinem IQ oder Gewicht nix sagen; vielleicht habe ich einfach Angst vor der Wahrheit.

    Gruss
    glueckesschmied

  15. #14 Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?
    Mr.Y

    Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?

    @Slowlife

    Wenn du mich zitierst, dann tue es auch richtig. Ich machte den Vorschlag, fritz zu kaufen und die Züge am Brett auszuführen. Das sollte dann vom Spielerlebnis das selbe sein, nur spielstärker (falsche Züge einprägen wäre schon ein wenig doof).Du hast nicht erwähnt, dass du das Gerät für Reisen brauchst(und da empfehle ich eines mit LCD-Bildschirm, nicht mit Figuren). Und nein, ich brauche keine Sehhilfe, bei dir bin ich mir da aber allerdings nicht so sicher.
    Und die Antwort auf die Frage, woher ich den genantnen ELO-Wert habe, würde (Konjunktiv!) man evtl. daraus erschließen können, dass ich sagte "geschätzte". Was kann man aus diesem lustigem Wort schließen? Ja! ICH HABE GESCHÄTZT! DAS WAR EIN SCHÄTZWERT!
    Achja, bevor ich es vergesse: Da du ja unbedingt Argumente noch einam aufgezählt habe willst, die ich bereits erwähnte, kommt es hier noch einmal:
    Das Ding taugt nichts, da es schlecht spielt. Auch für Anfänger ist es schlecht, da sie sich entweder falsche Züge einprägen oder nach kurzer Zeit das Ding ohne Probleme wegputzen und dann das Geld zum Fenster herausgeschmissen ist. So gut?

  16. #15 Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?
    lovo

    Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?

    Unter Millennium 2000 GmbH gibt's eine Bedienungsanleitung für den angesprochenen Schachcomputer.
    Vielleicht hilft die ja weiter.

  17. #16 Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?
    SlowLife

    Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?

    Hallo Glueckesschmied,

    Zitat Zitat von glueckesschmied Beitrag anzeigen
    Ich könnte mir nicht vorstellen, so ein Tischgerät ewig mit mir herumzuschleppen. Um an einem "festen" Ort zu spielen (Terrasse, Sommerhaus, ...) ist das Teil sicherlich okay. Zum spielen im Flugzeug oder in der Bahn würde ich mir etwas kleineres holen.
    OK. Das ist sehr interessant, denn ich weiß ja nicht wie groß und wie schwer das Gerät ist. Ich danke Dir für diesen Hinweis.

    Zitat Zitat von glueckesschmied Beitrag anzeigen
    So etwas steht zur Zeit auch auf meinem Wunschzettel. Ich kann mich aber derzeit für kein Gerät entscheiden. Es gibt zu wenig Erfahrungsberichte im Internet. Ich weiß nicht einmal, ob ich mir ein Steckgerät mit solchen Minifiguren, eines mit so einem kleinen Bildschirm zum draufpieksen oder direkt einen richtigen PDA mit Fritz drauf holen soll. Vielleicht werde ich da mal einen Thread starten...
    Das wäre vermutlich ein sehr interessanter Thread!

    Ich selber könnte mir nicht umbedingt vorstellen auf so einem kleinen PDA Schach zu spielen. Der Grund : bei einem Schachcomputer benutzt man ein Brett, genau wie wenn man einen realen Gegner hat und man auf dem Holzbrett spielt. Wie schon Daniel (alias Schmeckzilla) gesagt hat : das Ausführen der Züge mit der Hand hat diverse Vorteile.

    Zitat Zitat von glueckesschmied Beitrag anzeigen
    Das darfst Du gerne fragen, allerdings kann ich Dir zu meiner Spielstärke, meinem IQ oder Gewicht nix sagen; vielleicht habe ich einfach Angst vor der Wahrheit.
    Das alles (Gewicht, IQ, usw) wollte ich ja nicht wissen. Ich wollt nur wissen weil Du gesagt hattest : "Für mich reicht das System aber voll und ganz aus, weil ich kein Großmeister bin". Da ich auch kein Großmeister des Schachs bin, wäre es für mich wichtig gewesen. Aber ist ja nicht schlimm. Du hast mir schon sehr geholfen mit deinen vielen Informationen.

    Hallo Mr.Y,

    Zitat Zitat von Mr.Y Beitrag anzeigen
    Da du ja unbedingt Argumente noch einam aufgezählt habe willst, die ich bereits erwähnte (...)
    Argumente, die Du bereits erwähnt hast? Es gibt ein Unterschied zw. einer Aussage/Meinung ohne Argumentation und einer argumentierten Meinung, ich hoffe daß du das einsiehst und wir darüber einig sind.

    Wenn du mein Scherz mit den Brillen (gefolgt von einem Smiley : ) nicht verstanden hast, kann ich nix dafür. Das nennt man : Humor (und ist sehr nützlich um nicht alles im Leben zu ernst zu nehmen... )

    Zitat Zitat von lovo Beitrag anzeigen
    Unter Millennium 2000 GmbH gibt's eine Bedienungsanleitung für den angesprochenen Schachcomputer.
    Vielleicht hilft die ja weiter.
    Ja das ist wirklich SEHR interessant und hilft vielleicht weiter. Ich werde mal suchen, ob ich diesen Schachcomputer in der Liste finde. Vielen Dank Lovo für diesen Hinweis.
    Geändert von Seraphin (14.12.2006 um 17:52 Uhr)

  18. #17 Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?
    Mr.Y

    Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?

    Zitat Zitat von SlowLife Beitrag anzeigen
    Hallo Mr.Y,


    Argumente, die Du bereits erwähnt hast? Es gibt ein Unterschied zw. einer Aussage/Meinung ohne Argumentation und einer argumentierten Meinung, ich hoffe daß du das einsiehst und wir darüber einig sind.

    Wenn du mein Scherz mit den Brillen (gefolgt von einem Smiley : ) nicht verstanden hast, kann ich nix dafür. Das nennt man : Humor (und ist sehr nützlich um nicht alles im Leben zu ernst zu nehmen... )
    Aha.

    Meine These lautete: Der Schachcomputer ist nicht zu empfehlen.
    Das Argument um sie zu stützen: Denn (Kausal!) er spielt zu schwach.



    PS:Majora, ich fühle mich wirklich angegriffen. Ich brauche doch keine Brille! Der hat meine Augen beleidigt!

  19. #18 Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?
    SlowLife

    Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?

    Endlich ein bissel was zum lachen.

    Nein, im Ernst, um zum Thema zurückzukommen : ich hab' nix gegen deine "These", nur finde ich das sehr lustig, WIE du argumentierst :

    Zitat Zitat von Mr.Y Beitrag anzeigen
    Kurz und knapp: Für niemande (...)
    = kein Grund genannt.

    Zitat Zitat von Mr.Y Beitrag anzeigen
    (...)Brettschachcomputer, vor allem der von ALDI, sind mehr als untauglich, wie ich finde. Der von Aldi hat geschätzte 1200, vll. auch 1250 ELO
    = weiß der Geier woher du diese geschätzte Zahl geholt hast.

    Zitat Zitat von Mr.Y Beitrag anzeigen
    (...)Das Ding taugt nichts, da es schlecht spielt. Auch für Anfänger ist es schlecht, da sie sich entweder falsche Züge einprägen oder nach kurzer Zeit das Ding ohne Probleme wegputzen und dann das Geld zum Fenster herausgeschmissen ist.
    = da weiß man immer noch nicht ob sich das auf deine persönliche Erfahrung (mit diesem Modell von Schachcomputer oder mit anderen Schachcomputern) stützt, oder ob du das nur so sagst...

    Tolle Argumentation.


    Verstehst du jetzt was ich meine ?
    Du sagt einfach, das Ding ist nix wert, taugt nix, spielt schlecht, usw, und weiß der Geier warum man dir glauben sollte, da du ja nicht sagst ob du dieses Gerät kennst (und man hat, darüberhinaus, den Eindruck daß Du prinzipiell etwas gegen Schachcomputer hast : "Brettschachcomputer sind mehr als untauglich, finde ich"), aber weiß der Geier warum M. Y dieser Meinung ist.
    Verstehst du ? Daß du etwas gegen Schachcomputer hast, ist ja an sich nicht schlimm, jeder hat ja seine Meinung (daß du diesen Schachcomputer von Aldi so heruntermachst ist 'ne andere Sache). Aber warum versuchst du nicht konstruktiv zu antworten? indem du uns sagst, warum du diesen o. andere Schachcomputer so schlecht findest ? Deine persönliche Erfahrung mit diesem Gerät oder mit einem anderen, usw. Verstehst du was ich meine ? Deine Art zu "argumentieren" besteht bisher fast ausschließlich darin zu sagen : "das Ding taugt nix, spielt schlecht, lohnt sich für niemanden". Denkst du, daß das eine konstruktive Antwort ist ? Niemand hat gesagt, daß deine Meinung nix wert ist. Aber um deiner Meinung ein bisschen Vertrauen schenken zu können, mußt du schon sagen, warum du das alles denkst (die Dinger sind schlecht, usw).

  20. #19 Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?
    jussuf

    Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?

    ok ich lüfte das rätsel um die elos vom aldigerät:
    er kann nur höchstens 1100 haben, da ich ihn sonst sicher nicht auf seiner höchsten spielstärke besiegt hätte
    so einfach ist das

  21. #20 Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?
    Mr.Y

    Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?

    Sorry das ich logisches Denken Vorausgesetzt habe. Wenn ich das Ding einschätze muss ich es doch kennen. Oder kannst du schätzen, wieviele Autos an der Straße langfahren, ohne diese Straße je gesehen zu haben?
    Warum ich etwas gegen Brettschachcomputer habe sagte ich auch. Sie sind einfach teurer und schwächer als richtige Schachprogramme.
    Extrembeispiel: Die Klapperkiste von Aldi wird von mir mattgesetzt. Nach kurzer Zeit sagt die abgehackte Stimme: "Sind sie sicher? Sie hätten Material im Wert von 1 Bauer gewinnen können"

Weitere Themen von SlowLife

  1. Elektropneumatischer Schachroboter
    Es ist schon faszinierend was passionierte...
    im Forum Schachcomputer
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.02.2012, 11:41
  2. Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?
    Guten Abend Aldi wird ab nächsten Montag...
    im Forum Schachcomputer
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 17.12.2007, 22:12
  3. Wird man nicht benachrichtigt ?
    Hallo geehrte Moderatoren, So sehr ich den...
    im Forum Support
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.12.2006, 13:29
  4. Andere Möglichkeit : Online spielen auf flyordie.com
    Da ich ja nicht weiß, ob ihr diese Webseite...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.12.2006, 20:44
  5. Bonjour :)
    Guten Abend :327: Mein Name ist Thierry....
    im Forum Neuankömmlinge
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.12.2006, 10:27

Andere Themen im Forum Schachcomputer

  1. Unterschiede Fritz 14 und Freeware
    Hi, ich spiele mit dem Gedanken mir Fritz 14...
    von schachfigur
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.01.2014, 17:28
  2. suche Mephisto Advantage, 98, 99 etc.
    suche Mephisto Advantage, 98, 99 etc. und das...
    von polgar
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.03.2013, 11:53
  3. Windows Vista's Chess Titans - dauernd unentschieden, trotz sieg, warum?
    hallo, bin noch absoluter neuling hier und...
    von ralph.gumann
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.12.2009, 17:08
  4. Netzteil für Milton Bradley??
    Hallo, hat jemand ein Netzteil für einen...
    von funtomas
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 12:06
  5. Rybka 3
    Ich überlege mir den neuen Rybka 3 zuzulegen...
    von Joni
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 23.08.2008, 21:54
Sie betrachten gerade Für wen lohnt sich der Aldi-Schachcomputer ?.